Nach dem zweiten Vorbereitungsseminar...

Auf unserem zweiten viertägigen Vorbereitungsseminar in Göttingen haben wir jetzt endlich alle Freiwilligen kennengelernt, die mit uns nach Tansania, Namibia und Südafrika gehen. Nachdem auf dem ersten Seminar vor allem organisatorische Sachen wie Visa, Zuständigkeiten und natürlich nicht zu vergessen die Einsatzstellenvergabe besprochen wurde, haben wir uns an diesem Wochenende der sportlichen Seite unserers FSJs gewidmet. Wir haben Rugby, Cricket und Handball gespielt, waren schwimmen, haben einen kleinen Selbstverteidigungs- und einen Trommelkurs bekommen und noch alles mögliche andere gemacht. Also insgesamt kann man sagen, dass wir super viel Spaß hatten und auch immer mehr als Gruppe zusammenwachsen.

Der gesamte FSJ-Jahrgang 2014/2015...
Der gesamte FSJ-Jahrgang 2014/2015...
... und unser Namibia-Team (leider ohne Daniel)
... und unser Namibia-Team (leider ohne Daniel)

Jetzt stehen noch jede Menge Dinge an, die in den nächsten knapp vier Monaten noch erledigt werden müssen.

Meine Visumsunterlagen sind zum Glück schon alle beim ASC, aber es hat einige Zeit gedauert, bis ich alle Unterlagen und diverse Übersetzungen zusammen hatte.

Über die nächsten vier Monate verteilt, muss ich jetzt immer wieder nach Würzburg ins Tropeninstitut fahren, um mich dort gegen alles Mögliche impfen zu lassen.

Und dann steht natürlich noch das Spendensammeln auf dem Plan, das wahrscheinlich die meiste Zeit in Anspruch nehmen wird.

Aber ich freue mich auf jeden Fall schon riesig auf das nächste Jahr und hätte auch nichts dagegen schon jetzt sofort in den Flieger zu steigen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0